NETAPP - HARDDRIVES - Mehr lernen

Netapp Storage arbeitet mit dem Netapp SATA oder Netapp SAS. SATA ist die Abkürzung für Serial Advanced Technology Attachment oder in Deutsch die Fortgeschrittene Technologie der Serienanbindung. Diese bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber der vorherigen PATA, der Parallel Advanced Technology Attachment. Zum einen bietet SATA eine höhere Geschwindigkeit beim Datenaustausch und zum anderen sind die einzelnen Komponenten aufgrund eingebauter Redundanz während des Betriebs austauschbar. Weiterhin sind die Kabel des Netapp SATA mit nur 7 Steckverbindungen gegenüber 40 bis 80 beim PATA deutlich kleiner und günstiger. Aber Netapp ist hier nicht stehen geblieben. Heute gibt es auch den Netapp SAS. Das SAS steht für Serial Attached Small Computer System Interface. SATA verbindet Host Bus Adapters mit Mass Storage Devices und SAS liefert eine Punkt zu Punkt serielle Verbindung von Computern zu Mass Storage Devices. Netapp SATA und Netapp SAS bieten dabei eine flexible Möglichkeit der Datenanbindung, die kostengünstig und platzsparend den heutigen Anforderungen an ein Firmennetzwerk gerecht wird. Da die gesamte IT-Infrastruktur dabei redundant vernetzt ist, bietet sie eine hohe Sicherheit gegenüber dem Ausfall von Einzelkomponenten und eine einfache Schadensbehebung oder Ausbaufähigkeit im laufenden Betrieb. Dies maximiert die Investition in dieses System durch eine erhöhte Effizienz der Komponenten und des Personals, denn niemand muss mehr Zeit darauf verwenden, das System erst langwierig abzuschalten und erneut zu starten, um Wartungsarbeiten durchzuführen.
Anzeigen als Liste Liste

Elemente 1 bis 12 von 244 gesamt

pro Seite
Absteigend sortieren
Seite
Anzeigen als Liste Liste

Elemente 1 bis 12 von 244 gesamt

pro Seite
Absteigend sortieren
Seite