IBM - ISERIES - Mehr lernen

Die IBM Power Systems sind die Server Systeme von IBM mit einer offenen Power-Architektur und in Verwendung seit 2008. Davor hatte IBM die IBM System I und das IBM System P. Das IBM System I lief mit i5/OS und OS/400, während das IBM System P mit AIX oder Linux genutzt wurde. Da hier aber in der Hardware wenig Unterschiede bestanden, wurden beide Systeme zu den IBM Power Systems zusammengefasst. Die IBM Power Systems werden oft auch als IBM Power-System I bezeichnet. Auch wenn die Bezeichnung IBM Power-System I nicht ganz korrekt ist, ist sie dennoch ein Hinweis auf die Herkunft aus den ursprünglichen IBM System I und IBM System P. Für die älteren Systeme sind auch Bezeichnungen wie IBM I Series, IBM ISeries oder schlicht ISeries gebräuchlich. Man kann es schreiben wie man will, ob nun I Series, ISeries, IBM I Series oder IBM ISeries, es sind die Vorläufer der heutigen IBM Power Systems die die vormalige IBM I Series komplett abgelöst hat. Die IBM Power Systems bieten dabei eine hohe Leistung mit einem einfachen Management-System. Das Ziel war es von Anfang an, ein hohes Maß an Qualität und Power für die verschiedensten Anwendungen und Speicher bereitzustellen, um den Anforderungen eines leistungshungrigen Großunternehmens gerecht zu werden. Dies Ziel wurde erreicht und übertroffen, denn nicht nur wurde Leistung zu einem angemessenen Preis in dem System vereinigt, sondern auch ein hohes Maß an Sicherheit zusätzlich integriert.
Anzeigen als Liste Liste

Elemente 1 bis 12 von 1982 gesamt

pro Seite
Absteigend sortieren
Seite
Anzeigen als Liste Liste

Elemente 1 bis 12 von 1982 gesamt

pro Seite
Absteigend sortieren
Seite